Ausweichtour Sulzfluh, 14.März 2020

Tourenbericht zur Tour Skitour Kaltenberg Vorarlberg 2869 müM

Der Tourenbericht ist noch nicht veröffentlicht (Preview).

Eingefügt durch: Claudio Burkhalter am 16.3.2020 13:56:48, letzte Änderung 16.3.2020 13:57:32

Ausweichtour Sulzfluh, 14.März 2020

Tourenleiter: Stephan Scheurer

Teilnehmer: Hansjörg, Martin, Patrick, Ralph, Urban, Werner, Claudio


Der Kaltenberg am Arlberg stand heute offiziell auf dem Programm. Auf Grund von möglichen Grenzschliessungen wegen dem Corona Virus haben wir uns entschieden in der Schweiz zu bleiben. Somit fuhr uns Stephan mit dem gemieteten Bus sicher nach St. Antönien. Von dort ging es wie schon öfters diesen Winter dem Strässchen folgend nach Partnun. Es zeigte sich doch tatsächlich die Sonne, obwohl die Wetteraussichten bescheiden waren. Der Schnee war hart und mit Wasserrinnen gezeichnet. Zügig gings vorwärts und schon bald standen wir am eindrücklichen Gemschtobel. Mit den Skiern auf den Schultern oder aufgeschnallt am Rucksack kämpften wir uns die harte Fussspur mit gefühlten zwei Meter Tritten hoch zur wohlverdienten Pause. In gutem Tempo gings weiter an den eindrücklichen Felswänden des Rätikons vorbei auf den Sattel und weiter zum Gipfel. Nach 3 Stunden und 20 Minuten standen wir doch tatsächlich schon auf dem Gipfel. Dies hatte auch seinen Grund, weil wir noch einiges vor hatten. Der Plan war es durch den Rachen zur Lindauer Hütte abzufahren und übers Drusatour wieder hoch zu steigen. Das Wetter machte leider immer mehr zu und kaum sind wir in den Rachen eingetaucht, war die Sicht weg. Stephan fuhr blind die steilen Hänge gut 200 hm runter. Dann haben wir die Lage neu beurteilt und uns einstimmig entschieden, die Abfahrt abzubrechen und wieder zum Sattel hochzusteigen. In leichtem Schneefall fellten wir somit wieder zurück. Die Sicht zum Gemschtobel runter war etwas besser, nicht aber der Schnee. Durch die vielen Lawinenkegel der Tage zuvor war es sehr ruppig und hart. Die Abfahrt war bedeutend strenger als der Aufstieg. Beim Gemschtobel hat Stephan einen Durchgang gefunden und wir konnten mit den Skiern abfahren. Alle meisterten den 45 bis 50 Grad steilen Hang durch die Felsen. Die letzten Hänge zurück nach St. Antönien waren dann ein Genuss mit doch schon schönem Sulz. Im Hotel Madrisajoch rundeten wir den gelungenen und unfallfreien Tag ab. Heute standen im Vordergrund die tolle SAC Kameradschaft sowie die immer wieder beeindruckende Kulisse des Rätikons. Ein grosses Lob an Stephan für die gute Organisation und spontane Umplanung. Ein Dankeschön an alle Teilnehmer. Es macht einfach Spass sich mit euch in den Bergen zu bewegen. Hoffen wir die Virus Geschichte hat bald ein Ende und wir können wieder gemeinsam losziehen. Claudio

Tour Skitour Kaltenberg Vorarlberg 2869 müM

TourenleiterIn
Stephan Scheurer
Datum
14.3.2020 [Sa]
Anmeldeschluss
1.3.2020
Tourencode
Ski/AB/WS+
Tourengruppe
Aktive
Tourenstatus
Veröffentlicht
Tourenwoche
BergführerIn

Weitere Details zu der Tour Skitour Kaltenberg Vorarlberg 2869 müM findest du hier.